Tag 40: Ash Gap nach Roan Mountain (City)

01:44 Mela 4 Kommentare

Unsere Motivation gestern weit zu laufen war: wir wollten zu unserer kleinen Bubble aufstoßen, die uns ja davon geslagpackt waren. Heute früh, nach ca. 2 Stunden "rennen", hatten wir sie eingeholt.

Wir wanderten den restlichen Vormittag zusammen und machten Mittagspause in einem besonders schönen Shelter.

Das Wetter schlug so ab 15 Uhr um. Wind kam auf und wir sahen und hörten Gewitter auf den Nachbarbergen. Blöd, dass wir gerade jetzt über einen baumlosen Berg mussten. Wir liefen so schnell wir konnten bis ich Seitenstechen bekam. Ein Gewitter erreichte uns nie. Es bestand keinerlei Gefahr.

Wir laufen schon seit Wochen auf der Grenzlinie zwischen North Carolina und Tennessee. Heute aber erreichten wir das letzte Stück NC. Ab jetzt sind wir nur noch auf der Tennessee Seite.

Heftiger Regen holte uns kurz vor der Stadt, wo wir essen gehen wollten,  ein. Er führte dazu, dass wir doch nicht zurück auf den Trail fuhren, um uns eine Campsite zu suchen, sondern uns in einem wunderschönen B&B wiederfanden. Ein anderer Grund warum wir uns für das teure, aber sehr schöne Hotel entschlossen haben, war dass uns der dezente Duft nach warmem Erbrochenem (nein wir haben uns nicht übergeben) und Penner anhaftete. Nach einer sehr ausgiebigen Dusche und viel Waschmittel konnten wir uns dann endlich in unser weiches Bett fallen lassen. Nur die Rucksäcke stinken noch in der Ecke vor sich hin (die ein oder andere Schwade "Eau de Penner" weht immer wieder bis ins Bett)..

Von anderen (neu kennengelernten) Thru-Hikern haben wir erfahren, dass unsere zwei Österreicher nur ein paar Stunden vor unserer Ankunft Roan Mountain verlassen haben. Jetzt haben wir jemand neues, den wir versuchen können einzuholen.

Kommentare:

  1. Hallo Ihr Beiden,
    nun seid ihr schon ein ordentliches Stück vorangekommen .Ihr habt schon so viel nette Leute getroffen und schöne Landschaften bei Regen und Sonne erlebt.
    Werdet Ihr morgen in Damascus ankommen? Dann wird gefeiert oder? Ich würde Mela gerne persönlich gratulieren. Ich hoffe es klappt.
    Ihr müsst Euch ja auf eine Menge Leute einstellen, quasie Volksfest total... Habt ihr schon Zimmer?
    Bin sehr gespannt.
    Liebe Grüße von Michi

    AntwortenLöschen
  2. Nach Damascus schaffen wir es nur indem wir etwas voraus fahren. Es werden ca 15000 Besucher erwartet und wir versuchen am Donnerstag Abend anzukommen. Zimmer gibt es sicherlich keine mehr, aber eine Camp-City

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann fahrt mal ein wenig. Das ist ja wohl auch mal möglich. Viele liebe Grüße Michi

      Löschen
  3. 100000000000000000 ..... liebe Grüße und Küsse. Julia hat sich sehr über die Nachricht per Telefon gefreut. Liebe Mela, alles Gute und ich hoffe, du hast auch deine Nachrichten erhalten.

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, es wird noch geprüft und so schnell wie möglich freigeschaltet!